Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA²)

Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA²)Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA²)

Die Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA²) wird seit 1998 auf Grundlage revidierter Editionsrichtlinien fortgesetzt. Herausgeberin ist die Internationale Marx-Engels-Stiftung (IMES). Von 114 geplanten Bänden sind bereits 58 Bände erschienen. Digitale Text-, Apparat- und Registerkumulationen aller nun vollständig veröffentlichten „Kapital“-Manuskripte und der zu Lebzeiten von Marx und Engels erschienenen Ausgaben sollen künftig die klassische Buchausgabe durch komfortablere Rechercheoptionen bereichern und ergänzen. Unter MEGAdigital sind die edierten Texte der ersten fünf Bände einzusehen.

Die MEGA im Internet:
MEGAdigital

Struktur

1. Abteilung: Werke, Artikel, Entwürfe
2. Abteilung: Das Kapital und Vorarbeiten
3. Abteilung: Briefwechsel
4. Abteilung: Exzerpte, Notizen, Marginalien

Gliederung eines Bandes

Textband
Einleitung (alt)
Textteil (Werk, Artikel, Entwurf, Manuskript)

Apparatband
Einführung (neu)
Entstehung und Überlieferung, Zeugenbeschreibung
Verzeichnisse (Variantenverzeichnis, Verzeichnis von Textveränderungen der Redaktion, Verzeichnis der Erledigungsvermerke, Korrekturenverzeichnis)
Erläuterungen
Quellennachweis
Register (Literaturregister, Namenregister, Sachregister)

Editionsplan

1. Abteilung:
Erschienen: 1-3, 7, 10-14, 18, 20-22, 24-27, 29-32
In Bearbeitung: 5, 8-9, 15-16, 28
Geplant: 4, 6, 17, 19, 23

2. Abteilung:
Alle Bände sind erschienen: 1.1-2, 2, 3.1-6, 4.1-3, 5-15

3. Abteilung:
Erschienen: 1-13, 30
Die übrigen Jahrgänge des Briefwechsels ab Januar 1866 werden in digitaler Form publiziert.

4. Abteilung:
Erschienen:1-9, 12, 26, 31-32
In Bearbeitung: 10, 11, 14, 18, 19
Die übrigen Exzerpthefte und Notizbücher werden in digitaler Form publiziert.

Editionsprinzipien

Vollständigkeit
Originaltreue
Textentwicklung
Kommentierung

Weitere Informationen:
Internationale Marx-Engels-Stiftung (IMES) Amsterdam
MEGA-Team an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Internationales Institut für Sozialgeschichte Amsterdam

Weitere Links hier …