Karl Marx: Das Kapital 1.4

Karl Marx: Das Kapital 1.4

Friedrich Engels über das »Kapital«. Rezensionen, Konspekt, Texte.
Editorische Bearbeitung und Kommentierung: Rolf Hecker. Berlin: Dietz-Verlag 2010. 176 Seiten. Broschur. 9,90 Euro. ISBN 978-3-320-02252-5.

Franz Mehring hat 1918 in seiner Marx-Biographie als erster auf die Bemühungen von Engels, Kugelmann und anderer Zeitgenossen zur Bekanntmachung des »Kapitals« aufmerksam gemacht. 1927 veröffentlichte Ernst Czóbel, stellvertretender Direktor des Moskauer Marx-Engels-Instituts, sieben Rezensionen von Engels und verwies darauf, dass nicht Engels und Kugelmann allein, sondern auch Eugen Dühring, Carl Siebel, Johann B. Schweitzer und andere – insgesamt werden 19 mehr oder weniger umfangreiche Besprechungen des ersten Bandes bis 1868 dokumentiert – am »Lärmmachen« beteiligt gewesen waren. Das Manuskript der nicht veröffentlichten Rezension für die »Fortnightly Review« erschien zunächst 1926 in Russisch und originalsprachig 1937 in Moskau. Der Konspekt des »Kapitals« wurde – so der spiritus rector der ersten MEGA David Rjasanow – in einem der überlieferten Hefte von Engels aufgefunden und von ihm in russischer Sprache 1929 herausgegeben. Die erste deutsche Veröffentlichung folgte 1934 in einer kleinen Broschüre, vorbereitet von Horst Fröhlich, dem verantwortlichen »Kapital«-Redakteur im Moskauer Marx-Engels-Lenin-Institut. Sie wurde ab 1947 mehrfach durch den Dietz Verlag Berlin nachgedruckt. Zum 100. Jahrestag des »Kapitals« 1967 wurden in der »Kleinen Bücherei des Marxismus-Leninismus« des Berliner Parteiverlags Engels’ Rezensionen und sein Konspekt des ersten Bandes zusammen mit Auszügen aus seinem Vorwort und Nachträgen zum dritten Band des »Kapitals« als »Einführungen in das ›Kapital‹« veröffentlicht. Diese Ausgabe erlebte bis 1987 zehn Auflagen. In die vorliegende Textauswahl wurden noch zwei Rezensionen aufgenommen, dafür beschränken sich die Texte auf Interpretationen des ersten Bandes des »Kapitals«. Engels’ Briefe, in denen er sich gegenüber Victor Adler, Nikolai Franzewitsch Danielson, Karl Kautsky, Conrad Schmidt u. a. über einzelne Aspekte des »Kapitals« geäußert hat, sollten beim Studium zusätzlich herangezogen werden.